Die Saison der Plagegeister hat begonnen.


 
Endlich ist es wärmer und die Sonne gewinnt an Kraft. Was gibt es da Schöneres als sich mit seinem Hund in der Natur aufzuhalten.
Doch oftmals bringt ein ausgelassenes Spiel auf der Wiese oder ein unbekümmerter Waldspaziergang einige unerwünschte Mitbewohner in Form von Zecken und Co mit sich. 
Wir alle kennen wohl das genervte Absuchen und Absammeln von Zecken aus Lieblings Fell.
Aber nicht jeder möchte die chemische Keule, in Form von Kontaktgiften auf der Haut oder Kautabletten welche von innen wirken, anwenden.
Auch die Naturheilkunde hält Möglichkeiten parat, diesen Parasiten entgegenzuwirken.
Seien es EM-Halsbänder, Pflanzentinkturen, Kräuter oder natürliche Spot On`s.
Die Auswahl ist groß. Nicht alles wirkt wie erhofft, aber man kann mit individuellen Kombinationen effektiv dem Treiben des Ungeziefers entgegenwirken und bereits infizierte Hunde unterstützen